Ab dem 04. November 2020 heißt es aufgepasst im Luftraum rund um Berlin. Denn an diesem Tage beginnt nach nunmehr 9 Jahren Verspätung der Flugbetrieb am neuen alten Hauptstadtflughafen Berlin-Brandenburg, kurz BER. Da auch der Airport Tegel (TXL) kurz darauf geschlossen wird, ergibt sich rund um Berlin eine umfassende Änderung der Luftraumstruktur.

Vom 04.-08. November gibt es einen Übergangsbetrieb, in der sowohl TXL als auch BER aktiv sind. In dieser Zeit gilt eine extra Luftraumstruktur, welche die Erfordernisse beider Airports berücksichtigt. Ab dem 09. November 2020 ist dann nur noch der BER aktiv, und die entsprechend neue Luftraumstruktur tritt in Kraft. Während im Norden von Berlin damit plötzlich eine ungewohnte fliegerische Freiheit herrscht, ist besonders im Süden auf die den BER umgebenden Lufträume zu achten, die nun deutlich südlicher als bisher beginnen.

ICAO-Kartenausschnitte – Nicht für navigatorische Zwecke geeignet!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.