Die Deutsche Flugsicherung (DFS) hat mit dem AIC VFR 05/16 vom 22. Dezember 2016 das AIC VFR 04/16 aus dem Juni 2016 wieder aufgehoben, welches bundesweit bei Motorkunstfliegern für Empörung gesorgt hat. Dieses hatte den Motor-Kunstflug zeitlich sehr stark eingeschränkt. So durfte an Wochenenden und Feiertagen nur noch bis mittags um 12:00 Uhr aktiver Motorkunstflug durchgeführt werden.

Die neue Regelung im AIC VFR 05/16 weicht diese Vorgaben nun wieder auf, streicht sie aber auch nicht explizit. Die DFS verweist nun darauf, dass prinzipiell außerhalb der Ruhezeiten der Landeplatz-Lärmschutz-Verordnung Kunstflug durchgeführt werden darf. Weist dann jedoch auf ein Urteil des Oberverwaltungsgerichts Koblenz vom 12. Februar 2014 hin, wonach „vom Luftfahrzeugführer in Konkretisierung seiner Lärmminderungspflicht nach §29b Absatz 1 LuftVG erwartet werden kann, dass die zeitlichen Beschränkungen eingehalten werden“.

Dies könnte man so interpretieren, dass diese Kann-Bestimmung nicht verbindlich ist und das nun wieder ohne zeitliche Beschränkungen geflogen werden kann. Wie die Deutsche Flugsicherungen auf Freigabe-Wünsche in den genannten Zeiten tatsächlich reagieren wird bleibt abzuwarten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.