Neuer Propeller für die Husky

Die ergänzende Musterzulassung hat die EASA nun für den MT-Propeller vom Typ MTV-9-B/200-52 erteilt. Dieser soll der Aviat Husky zu noch mehr Leistung verhelfen.
Schwach auf der Brust ist der Lycoming-Motor in diesen Flugzeugen prinzipiell nicht, mit dem neuen Dreiblatt von MT-Propeller soll die Leistung jedoch noch einmal spürbar gesteigert werden. Nach Angaben von MT-Propeller soll sich die Reisegeschwindigkeit mit dem Dreiblatt-Scimitar-Composite-Propeller um drei Knoten erhöhen. Interessanter sind jedoch andere Angaben. Zum Beispiel die der Startstrecke, welche sich um rund zehn Prozent verkürzen soll. Dabei soll der Propeller eine hervorragende Vibrationsdämpfung besitzen.

Keine Lebensdauerbeschränkung

Bei Beschädigungen durch Fremdkörper soll eine Reparatur problemlos möglich sein. Eine Beschränkung der Lebensdauer gibt es für den Propeller bisher nicht.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.