Die Europäische Agentur für Flugsicherheit EASA (European Aviation Safety Agency) hat der neuen Twin Voyager S12 der Stemme AG die Musterzulassung erteilt.
Mit der erteilten EASA-Musterzulassung erfüllt die S12 nun die Voraussetzungen für die Auslieferung von Stemme Motorseglern dieser Baureihe an europäische Kunden sowie internationale Betreiber, die nach EASA-Kriterien arbeiten. Bevor ein neu entwickeltes Flugzeug von Kunden außerhalb des EASA Raums in Betrieb genommen werden kann, muss das Muster jedoch noch von der zuständigen Luftfahrtbehörde zugelassen werden. Seit 2003 ist die EASA für die Zulassung von Flugzeugen in der EU und in einigen Nicht-EU-Ländern verantwortlich. Die Musterzulassung EASA.A.054 deckt seit 2005 die bestehenden Modelltypen der Stemme S10 und jetzt auch die Variante S12 ab und bestätigt, dass diese den Anforderungen der EASA-Zertifizierungs-Richtlinien sowie den geltenden Umweltschutz-Anforderungen im Betrieb gerecht werden.

Aktuell findet für die S12 auch der Validierungsprozess der EASA-Musterzulassung durch die FAA (Federal Aviation Administration) gemäß deren Richtlinien statt. Somit wird auch dem Betrieb unter US-Amerikanischer Flagge in naher Zukunft nichts mehr im Wege stehen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.