Dieses Jahr in Oshkosh ließ Cessna die Bombe platzen: Der Marktführer aus Wichita liefert die populäre Syklane in Kürze auch ab Werk mit einem Dieselmotor aus. Die Diesel-Version der 182er Cessna hört auf den Namen Turbo Skylane JT-A.

Beim Antrieb entschied sich Cessna für den 230 PS starken SMA-Diesel der französichen Safran Gruppe. Der Motor wurde speziell als Flugdiesel entwickelt ist ist FAA sowie EASA zertifiziert. Der Direct-Drive-Antrieb wird vorrangig mit Jet A1 betrieben. Ob Cessna einen Betrieb mit herkömmlichen Diesel zustimmen wird, ist derzeit offen.

Die Vorteile der Diesel-Skylane liegen auf der Hand: Die Reichweite stieg um 50 nm auf 1025 nm bei einer maximalen Reisegeschwindigkeit von 155 Knoten. Der Verbrauch liegt dabei bei moderaten 11 Gallonen (41,5 Liter) pro Stunde. Die Dienstgipfelhöhe wird mit 20.000 ft angegeben.

Auch der Umwelt tut die neue Cessna gut: Durch den niedrigeren Verbrauch ergibt sich eine deutlich bessere CO2-Bilanz. Der Kohlenmonoxid-Ausstoß liegt bei Null, und auch das für die Umwelt so schädliche Blei entfällt durch die Abkehr vom AvGas. Ein weiterer positiver Effekt: Der Motor arbeitet mit einer niedrigeren Drehzahl als sein AvGas-Pendant. So fallen auch die Lärmemmissionen deutlich günstiger aus.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.