Mit einer Lufttüchtigkeitsanweisung (LTA) wenden sich der DULV und der DAeC an Ultraleichtpiloten, welche ein ROTAX-Triebwerk in ihrem Flugzeug verwenden.

Damit reagiert der Deutsche Ultraleichtflugverband (DULV) und der Deutsche Aero Club (DAeC) auf Probleme bei den genannten Triebwerken. Schon seitens des Luftfahrtbundesamtes gab es entsprechende LTAs (LTA D-2018-045, LTA D-2017-256R1), welche jedoch nur für schwerere Flugzeuge Gültigkeit haben. Da die möglicherweise auftretenden Probleme auch ein großes Risiko für die Sicherheit von Luftsportgeräten darstellen, haben sich die mit der Zulassung von Ultraleichtflugzeugen (UL) in Deutschland beauftragten Verbände nun entschieden ebenfalls eine LTA herauszugeben. Diese ist verbindlich anzuwenden, für alle bei den beiden Verbänden zugelassenen UL bzw. deren Motoren.

Betroffen sind ROTAX-Motoren der Baureihen:

  • 912 iS Sport
  • 912 UL
  • 912 ULS
  • 914 UL

Die Seriennummer der Motoren sind in den LTAs aufgeführt.

Die LTA des DULV gibt es hier.

Die LTA des DAeC gibt es hier.

Das Service Bulletin, auf welches sich die LTAs beziehen haben wir ebenfalls hier extra bereitgestellt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.